Freitagabend, Derby Zeit. Zahlreiche Zuschauer wollten das Spiel der SpVgg Utzenfeld gegen die zweite aus Schönau verfolgen. Immerhin gelang seit 2014 Schönau II kein Sieg mehr gegen Utzenfeld.
Schönau II hat in den letzten 5 Direktduellen gegen Utzenfeld insgesamt satte 15 Gegentreffer kassiert. Dementsprechend motiviert starteten die Schönauer in die Partie. Bereits in der 6. Minute konnten die Schönauer schon einen Pfostentreffer notieren. In der Folge wurde das Spiel offener. 2 Unachtsamkeiten in der 14. Minute und in der 21 Minute brachten das 1:0 durch Cristof Laile und das 2:0 durch Matthias Wassmer. Die Schönauer Ihrerseits wehrten sich und drückten nun auf den Anschlusstreffer. In der 33. Minute konnte David Geis mit einem Kopfball nach einem Eckball das 2:1 erzielen. Nach einer für den Zuschauer undurchsichtigen Aktion im Strafraum der Utzenfelder schaffte in der 39. Minute Jakob Gritsch das 2:2. So ging es mit diesem ausgeglichenen Ergebnis in die Pause. Die Schönauer erhöhten nun den Druck und konnten den zweiten Pfostentreffer in dieser Partie vermelden. Schönau nahm nun das Heft in die Hand und hatte mehr Spielanteile. Die Utzenfelder blieben jedoch bei Ihren Gegenstößen immer gefährlich und hatten auch noch Ihre Möglichkeiten. Doch keine der Mannschaften schaffte es die Führung zu erzielen und so trennte man sich unentschieden.

Ergebnis: SpVgg Utzenfeld : FC Schönau 2

Vorschau: Sonntag, 22.04.18, 15:00 Uhr

FC Wallbach 2 : SpVgg Utzenfeld