Auf eine eher durchwachsene Saison konnte der 1. Vorsitzende Florian Falger zurückblicken.  Nach der Begrüßung des Bürgermeister der örtlichen Gemeindevertreter, den Ehrenmitgliedern und der Presse konnte er für den verhinderten Aktivleiter Stefan van der Sand berichten, dass in der Saison 2017/18 der Abstieg gerade noch verhindert werden konnte und in der laufenden Saison sich man auf einem 11. Tabellenplatz befindet. Auch schlechte Nachrichten musste er der Versammlung verkünden. Aktivleiter Stefan van der Sand muss aus beruflichen Gründen sein Amt abgeben und somit auch seine Trainertätigkeit zur Verfügung stellen. Es werden für die Nachfolge jedoch Gespräche geführt.

In der Jugend hat man mit dem SV Häg-Ehrsberg und dem SV Todtnau eine Spielgemeinschaft in der A-, B- und C- Jugend. Die E-Jugend konnte an 10 Turniertagen teilnehmen, zwei davon auf heimischen Platz in Utzenfeld. Die Eltern der Spieler sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Turniere.

Der Schriftführer berichte aus dem vergangenen Jahr. Das Nachtgrümpel war wieder sehr erfolgreich.  Seit kurzem kann man auf dem Sportplatz neue Wechselhäuschen bewundern, Dank der Fa. Behringer, die das Material für das Fundament und der Fa. Bruno Kaiser, die die Hütte zur Verfügung gestellt hat, konnten die Hütten mit viel Eigenleistung aufgestellt werden.

Kassierer Jochen Pfefferle konnte von einem positiven Kassenverlauf berichten.

Geehrt wurden Florian Falger und Michael Seger wurden für 100 Spiele im Trikot der SpVgg Utzenfeld geehrt.

Wahlen

Die Wahlleitung übernahm der Bürgermeister Harald Lais

Es wurde der 2. Vorstand Stefan Gail und der Kassierer Jochen Pfefferle einstimmig wiedergewählt. Da der Aktivleiter Stefan van der Sand aus beruflichen Gründen ausscheiden muss, wurde als Nachfolger Matthias Wassmer gewählt